Carl von Marr

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Maler; * 14. Februar 1858 in Milwaukee, † 10. Juli 1936 in München

    Nach kurzen Studienaufenthalten in Weimar und bis 1875 in Berlin, wo K. Gussow sein Lehrer war, wechselte Marr 1877 nach München über, um bei W. von Lindenschmit, G. von Max und O. Seitz zu studieren.1881 kehrte er nach Amerika zurück, ohne dort Resonanz zu finden, so dass Marr sich 1882 wiederum nach München begab, das bis auf einige erneute Reisen in die amerikanische Heimat sein fester Wohnsitz blieb.

    1890 bis 1924 bekleidete Marr eine Professur an der Akademie, deren Direktor er ab 1919 war. Seit 1915 war er Präsident der Münchener Künstlergenossenschaft; er leitete die Glaspalast-Ausstellungen und wurde 1909 geadelt.

    Marr hatte als Historienmaler begonnen, sich jedoch früh mit den Errungenschaften des so genannten deutschen Impressionismus vertraut gemacht.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.