Carl Rottmann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 11. Januar 1797 in Handschuhsheim bei Heidelberg, † 7. Juli 1850 in München

    »Die Insel Delos«; Carl Rottmann

    bedeutender Vertreter der "heroischen" Landschaft, war zusammen mit Fohr und Fries Schüler seines Vaters Friedrich Rottmann seit 1822 in München, seit 1841 Hofmaler, schuf Landschaftsbilder namentlich aus Italien und Griechenland, in klassizistisch-romantischer Auffassung.

    Hauptwerke: 28 Freskenbilder italienischer Städte in den Arkaden des Hofgartens, München (1827-34, erhaltener Teil heute in der Münchener Neuen Pinakothek). 23 Bilder griechischer Landschaften in enkaustischer Technik für einen Saal der Neuen Pinakothek, München, nach Reisen in Griechenland (1834-35), "Schlachtfeld von Marathon" (1845, Berlin, Staatliche Museen).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.