Carl Loewe

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Komponist; * 30. November 1796 in Löbejün bei Halle, † 20. April 1869 in Kiel

    ab 1821 Kantor und Gymnasialmusikdirektor in Stettin. Hier wirkte er 46 Jahre, bis ein Schlaganfall ihn arbeitsunfähig machte. Sein Leben beschloss er in Kiel.

    Loewe gilt als Meister der Ballade. Mit großer Treffsicherheit weiß er die Situation im musikalischen Bilde festzuhalten und ein Gemälde voll dramatischer Bewegung und echten Lebens vorzuführen. Dabei dient eine charakteristische und wirksame Begleitung zur Verbindung der durch die dramatische Entwicklung oft bedingten, im Ausdruck wechselnden Stimmungsreihen. Bemerkenswert ist auch die Verwendung leitmotivischer Figuren, die Loewe in gewissem Sinne zum Vorläufer von R. Wagner und dessen Kunstprinzipien erheben.

    Loewe schrieb Balladen, Opern und Oratorien. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Balladen "Heinrich der Vogler", "Die Uhr", "Der Zauberlehrling" und "Der Erlkönig".



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.