Carl Jacob Burckhardt

    Aus WISSEN-digital.de

    schweizerischer Historiker und Diplomat; * 10. September 1891 in Basel, † 4. März 1974 in Vinzel

    Burckh J.jpg

    wirkte ab 1918 im diplomatischen Dienst, von 1927 bis 1932 als Professor für Geschichte in Zürich und von 1932 bis 1937 in Genf. Dem Roten Kreuz, für das er verschiedentlich tätig war, diente er von 1944 bis 1948 als Präsident des internationalen Komitees. 1937 ernannte ihn der Präsident des Völkerbundes auf drei Jahre zum hohen Kommissar in Danzig. Als Hitler 1939 seine Truppen in die Tschechoslowakei einmarschieren ließ, den Anschluss Danzigs forderte und den Propagandakrieg gegen Polen begann, versuchte der schweizerische Diplomat vergeblich, mäßigend auf ihn einzuwirken. Die dramatischen Ereignisse jener Zeit schilderte er in seinen Erinnerungen "Meine Danziger Mission 1937-39" (1960). Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt er 1954 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

    Weitere Werke: "Richelieu" (3 Bände, 1935, 1965 und 1966), "Gestalten und Mächte" (1914).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.