Carl Gotthard Langhans

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Baumeister; * 15. Dezember 1732 in Landeshut, Schlesien, † 1. Oktober 1808 in Grüneiche bei Breslau

    Bereiste 1768 Italien, 1775 Holland, England und Frankreich, tätig in Breslau, ab 1786 in Berlin.

    Nach barocken Anfängen gehörte Langhans zu den frühesten Vertretern des deutschen Klassizismus; sein Hauptwerk ist das Brandenburger Tor in Berlin (1788-92), nach dem Vorbild der Propyläen in Athen in wuchtigem und strengem Stil erbaut.

    Weitere Werke: Palais Hatzfeld in Breslau (1766-74); verschiedene protestantische Kirchen in Schlesien: Groß-Wartenberg, Waldenburg (1785), Reichenbach (1795-98), Glogau; Landschlösser in Schlesien; Theater in Charlottenburg (1788), Potsdam (vollendet 1795) und Berlin (durch Schinkels Schauspielhaus ersetzt). Innenausstattung im Schloss Berlin, Marmorpalais Potsdam



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.