Carl Friedrich von Rumohr

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kunsthistoriker; * 6. Januar 1785 in Reinhardsgrimma bei Dresden, † 25. Juli 1843 in Breslau

    Rumohr beschäftigte sich von Jugend an mit bildender Kunst und stand mit wichtigen Persönlichkeiten seiner Zeit in Kontakt, unter anderem mit Goethe, Schlegel, Tieck und Bettina von Arnim. Seine 1827 herausgegebenen "Italienischen Forschungen" markieren einen Wendepunkt in der Kunstwissenschaft: Rumohr versuchte mit diesem Werk eine Gesamtdarstellung der italienischen Malerei auf historisch-quellenkritischer Grundlage. Er setzte sich damit von den subjektiven Methoden seiner Vorgänger ab.

    Rumohr wurde damit zu einem der Begründer der deutschen Kunstgeschichte.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.