Camille Pissarro

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Grafiker und Maler; * 10. Juli 1830 in Saint-Thomas, Antillen, † 13. November 1903 in Paris

    Vertreter des französischen Impressionismus. Pissarro kam 1855 nach Paris, wo er sich Corot und der Schule von Barbizon anschloss. Später lernte er Manet und Monet kennen und wurde ihr Mitstreiter in den Entdeckungen des Impressionismus.

    Mit Monet und Sisley gehörte er zu den ersten impressionistischen Landschaftsmalern. Anfänglich schuf er auch Interieurs und Stillleben aus dem bäuerlichen Leben, später wandte er sich ganz der Landschaft zu, seine Palette hellte sich mehr und mehr auf. Wahrscheinlich war die Berührung mit der Kunst von J. Constable - die er anlässlich einer Englandreise kennen lernte - nicht ohne Einfluss auf ihn. In den 1880er Jahren geriet er vorübergehend unter den Einfluss der pointillistischen Malweise Seurats.

    1893 begann er seine Serien von Straßenbildern aus Paris, Rouen und anderen französischen Städten. Pissarro schuf hervorragende Aquarelle, Radierungen und Lithografien.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.