CERN

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: französisch: Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire, "Europäische Kommission für Kernforschung",

    europäische Organisation zur gemeinsamen Kernforschung, vor allem zur kernphysikalischen Grundlagenforschung. Der Sitz der 1954 offiziell gegründeten Organisation ist Genf. Das Forschungszentrum, um das der größte Teilchenbeschleuniger der Welt in Ringform aufgebaut ist, befindet sich in Meyrin bei Genf.

    Unter anderem wurden hier die neutralen Ströme der schwachen Wechselwirkung (1973) entdeckt sowie erstmals einzelne Atome aus Antimaterie erzeugt. Die größte Beschleunigungsmaschine der Welt (Protonen-Synchrotron) hat eine Maximalenergie von 28 Milliarden Elektronenvolt (28 GeV); bis 2007 soll im selben Tunnel der noch leistungsfähigere Beschleuniger Large Hadron Collider (LHC) entstehen.

    Ende der 1980er Jahre wurden hier die Grundlagen für das WWW von Tim Berners-Lee und Anfang der 1990er das HTTP-Protokoll entwickelt, das den wachsenden Datenverkehr im World Wide Web (WWW) erst ermöglichte. Als man 1989 mit der Entwicklung des WWW begann, war die Hauptidee, ein Netz zu verwirklichen, über das vor allem Forschungsinformationen besser und schneller verteilt werden können.

    Ebenfalls am CERN wurde die Programmiersprache HTML entwickelt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.