CD-Player

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch)

    Ein CD-Player ist ein Abspielgerät für Compact Discs im Digital Audio-Format (CD-DA). Das Digital Audio-Format ist das 1980 von den Firmen Sony und Philips festgelegte Standardformat der Red Book-kompatiblen Audio-CD. Alle Discs, die auf einem Audio-CD-Player abgespielt werden sollen, müssen dieses Format aufweisen.

    CD-Player existieren als stationäre Geräte, z.B. als Teil einer HiFi-Anlage oder als Bestandteil eines Gerätes in einem Kraftfahrzeug, und als tragbare Geräte. CD-Player, in denen sich mehrere CDs zum Abspielen (beispielsweise drei oder fünf) befinden, werden als CD-Wechsler bezeichnet.

    CD-Player verwenden einen Laserstrahl (Laser), um die optisch aufgenommenen Daten auf der CD zu lesen. Die CD mit einem Durchmesser von 12 cm und einer Stärke von 1,2 mm rotiert in einem Player mit einer Drehzahl von 215 bis 500 Umdrehungen je Minute. Ein optoelektronisches Abtastsystem, das mit einem extrem feinen Laserstrahl arbeitet, tastet die auf der Compact Disc in einer spiralförmigen Bahn angeordneten Vertiefungen mit einer konstanten Geschwindigkeit von 1,25 Meter je Sekunde von innen nach außen ab. Die Vertiefungen besitzen eine abgestufte Länge zwischen 0,8 und 3,6 Mikrometer. Wegen der sich ändernden Weglängen auf der Fläche der CD wird die Plattendrehzahl kontinuierlich von 500 Umdrehungen je Minute - wenn am inneren Rand gelesen wird - bis auf 215 Umdrehungen je Minute - wenn am äußeren Rand gelesen wird - verringert. Das Plattenende liegt auf einer CD - im Gegensatz zu einer Schallplatte - am äußeren Rand. Die abgetasteten digitalen Stereosignale (Stereophonie) werden mithilfe eines Digital-Analog-Wandlers (Wandler) in analoge Audiosignale umgewandelt. Zur Wiedergabe der Audiosignale dienen übliche Lautsprecher.

    Die CD-Speichermedien für digitale Aufnahmen ermöglichen bessere Audiowiedergaben in Hi-Fi-Qualität als die zuvor verwendeten Medien, die auf analoger Aufnahmetechnik beruhen, z.B. Schallplatten und Magnetbänder. Durch das kontaktlose (berührungslose) Abtasten der CDs tritt praktisch kein mechanischer Verschleiß an den Speichermedien auf. Infolge der optoelektronischen Abtastung entstehen keine Knackgeräusche, wie sie bei analogen Schallplatten zu erwarten sind.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.