C. C. Bergius

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 2. Juli 1910 in Buer, † 22. März 1996 in Vaduz

    eigentlich: Egon-Maria Zimmer;

    Bergius war ursprünglich Flieger und Fluglehrer. Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete er den Verlag Zimmer & Herzog, später erwarb er auch den Vier Falken Verlag. Bergius schrieb viele sehr erfolgreiche historische Erzählungen sowie Abenteuer- und Spionageromane. 1964 gab er die Leitung seiner Verlage auf und lebte von da an als freier Schriftsteller in Liechtenstein.

    Werke: "Und unter mir die Erde", "Heißer Sand", "Das Medaillon", "Der Feuergott" u.a.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.