César Milstein

    Aus WISSEN-digital.de

    argentinisch-britischer Molekularbiologe; * 8. Oktober 1927 in Bahía Blanca (Argentinien), † 24. März 2002 in Cambridge (Großbritannien)

    Milstein begann seine akademische Laufbahn 1945 als Student an der Universidad de Buenos Aires, an welcher er 1957 schließlich promovierte. Während eines Forschungsaufenthaltes an der University of Cambridge habilitierte er 1960. Nach seiner Habilitation kehrte er kurzzeitig nach Argentinien zurück, verließ aber 1963 das Land aufgrund der politischen Lage wieder, um erneut nach Cambridge zu gehen.

    César Milstein erhielt 1984 zusammen mit dem Deutschen Georges J.F. Köhler und dem Dänen Niels K. Jerne den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung einer Methode zur Herstellung so genannter "monoklonaler Antikörper", die bei verschiedenen Blutkrankheiten zur Therapie eingesetzt werden können.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.