Cäsaropapismus

    Aus WISSEN-digital.de

    Vereinigung von weltlicher (kaiserlicher) und oberster geistlicher Herrschergewalt in einer Hand (im Unterschied zur Hierokratie: Unterordnung der geistlichen unter die weltliche Gewalt), vor allem in Byzanz (Justinian I.).

    Da Russland von Byzanz aus christianisiert wurde, setzte sich auch dort das System des Cäsaropapismus durch; der Zar war zeitweilig auch Patriarch der Kirche, die als "Ornat" der Monarchie angesehen wurde und unter Peter dem Großen den Rest von Selbstständigkeit verlor; cäsaropapistische Züge auch im Karolingerreich.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.