Buschratte

    Aus WISSEN-digital.de

    (Neotoma)

    Diese rattenähnlichen Nager kommen und Nord- und Mittelamerika vor und können sich an fast jeden Lebensraum anpassen. Sie sind zwischen 15 und 25 Zentimeter lang, der meist runde Schwanz ist etwa ebenso lang. Ihr Gewicht liegt zwischen 300 und 400 Gramm.

    Buschratten sammeln alles, auch ungenießbare Dinge; besonders glänzende Gegenstände werden verschleppt. Die scheuen Tiere meiden normalerweise die Nähe von Menschen und kommen nur selten in die Nähe von Ansiedlungen. Sie sind gute Kletterer und errichten ihre Nester entweder in den Bäumen in bis zu fünf Metern Höhe oder am Boden in Erdhöhlen und Felsspalten.

    Die Wüstenratte hat dabei die Angewohnheit, ihr Nest mit Kakteenstacheln zu polstern, um es vor Eindringlingen zu schützen.

    Systematik

    Gattung in der Gattungsgruppe Neuweltmäuse (Hesperomyini) in der Unterfamilie der Eigentlichen Wühler (Cricetinae).

    Einige Arten:

    Wüstenratte (Neotoma albigula)

    Floridabuschratte (Neotoma floridana)



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.