Burkhard Driest

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller und Schauspieler; * 28. April 1939 in Stettin

    Erste Schreibversuche machte Driest während eines Gefängnisaufenthaltes. Er schrieb den autobiografischen Roman "Die Verrohung des Franz Blum", der von Reinhard Hauff verfilmt wurde. Danach verfasste er vor allem Drehbücher. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit war er als Schauspieler tätig. Ab 1982 lebte Driest in Hollywood, kehrte jedoch 1992 wieder nach Europa zurück und lebt seither in Dublin. Er ist außerdem Dozent an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin.

    Filme: "Steiner - das Eiserne Kreuz" (Peckinpah, 1976), "Stroszek" (Herzog, 1978), "Querelle" (Fassbinder, 1982), "Die wilden Fünfziger" (Zadek, 1983) u.a.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.