Bundesseuchengesetz

    Aus WISSEN-digital.de

    Das Bundesseuchengesetz dient der Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten. Es enthält Vorschriften für das Lebensmittelgewerbe, Verkehr und Arbeit mit Krankheitserregern; der Bekämpfung übertragbarer Krankheiten, ihrer Ermittlung bei Verdacht, ihrer Behandlung, Schutzmaßnahmen und Maßnahmen gegenüber der Allgemeinheit. Besondere Regelungen gelten für Einrichtungen des öffentlichen Rechts wie Schulen, Krankenhäuser usw.

    Bei übertragbaren Krankheiten besteht eine Meldepflicht. Zur Krankheitsverhütung werden Schutzimpfungen durchgeführt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.