Bundesregierung

    Aus WISSEN-digital.de

    in der Bundesrepublik Deutschland oberstes Exekutivgremium (Träger der vollziehenden Gewalt). Die Bundesregierung besteht nach Artikel 62 des Grundgesetzes aus dem Bundeskanzler und den Bundesministern, die zusammen das Kabinett bilden. Der Bundeskanzler wird durch den Bundestag auf Vorschlag des Bundespräsidenten gewählt. Als Regierungschef schlägt er dem Bundespräsidenten die Minister vor, der sie dann bei Amtsantritt auf die Verfassung vereidigt.

    In ihrem Funktionsbereich, also der gesamten regierenden und verwaltenden Staatstätigkeit, unterliegt die Bundesregierung der Kontrolle durch das Parlament, die in den unterschiedlichsten Formen erfolgt.

    Eine Absetzung der Bundesregierung ist durch ein konstruktives Misstrauensvotum des Bundestags möglich; dabei muss der Bundestag einen Nachfolger für den Bundeskanzler zur Wahl stellen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.