Bundesnachrichtendienst

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: BND;

    Nachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland, der dem Bundeskanzleramt unterstellt ist.

    Gegründet wurde der BND 1956. Er ging aus der "Organisation Gehlen" hervor, einer relativ unabhängigen deutschen Abteilung innerhalb der amerikanischen CIA.

    Aufgabe des BND ist die Beschaffung von militärischen, wirtschaftlichen und politischen Informationen aus dem Ausland. Die Hauptstandorte des BND sind Pullach bei München und Berlin; bis zum Jahr 2011 sollen beide Standorte in Berlin zusammengefasst werden.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.