Bundeskartellamt

    Aus WISSEN-digital.de

    oberste Bundesbehörde mit Sitz in Berlin. Die Aufgabe der Behörde besteht v.a. in der Überwachung kartellrechtlicher Bestimmungen zum Erhalt des freien wirtschaftlichen Wettbewerbs (Kartellgesetz), wobei marktbeherrschende Unternehmen und Unternehmenszusammenschlüsse werden streng beäugt werden. Das Kartellgesetz schreibt vor, dass beabsichtigte Fusionen von Unternehmen dem Bundeskartellamt angezeigt werden müssen, wenn dadurch eine marktbeherrschende Stellung entstehen kann. Dies ist der Fall, wenn ein Marktanteil von mehr als 20 % des Gesamtmarktes erreicht wird oder das Unternehmen mehr als 500 Millionen Mark Umsatz erzielt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.