Bund Deutscher Mädel

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: BDM;

    Jugendorganisation für Mädchen im Dritten Reich, gegründet 1930. Der BDM war Teil der Hitlerjugend und erfasste Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren, während die 10- bis 14-Jährigen unter der Bezeichnung Jungmädel organisiert waren. Der BDM war nach dem Führerprinzip in so genannte Mädelschaften, Mädelscharen, Mädelgruppen und Mädelringe gegliedert. Seine Aufgabe bestand in der Vorbereitung auf die zukünftige Mutterrolle im Sinne der nationalsozialistischen Ideologie. Wie auch die männliche Hitlerjugend war der Bund deutscher Mädel zentrales Instrument zur Erfassung und Ideologisierung der Jugend im Nationalsozialismus. Im Laufe des Zweiten Weltkrieges wurde die Organisation auch für Kriegszwecke mobilisiert.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 12. Dezember

    1887 Mit dem "Orient-Dreibund" zwischen Italien, England und Österreich fördert Reichskanzler Bismarck eine Verständigung der Mächte, die ihre Interessen durch ein Vordringen Russlands zu Lasten der Türkei gefährdet sehen.
    1913 Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa", das zwei Jahre vorher aus dem Pariser Louvre gestohlen worden ist, wird in Florenz wiedergefunden.
    1936 König Georg VI. wird zum "Herrscher über Großbritannien, Irland und die Dominien" eingesetzt.