Buena Vista Social Club

    Aus WISSEN-digital.de

    Der "Buena Vista Social Club" war Ende der 1940er Jahre ein bekannter Tanzklub in Havanna (Kuba), in dem kubanische Musik gespielt wurde. Nach diesem Klub benannte sich in den 1990er Jahren eine kubanische Band, die vor allem durch den gleichnamigen Dokumentarfilm von Wim Wenders bekannt wurde. Die Band besteht aus Musikern ( Rubén Gonzalez, Compay Segundo u.a.), die in den 1940er und 50er Jahren in Kuba erfolgreich waren, danach aber in Vergessenheit gerieten. 1997 gelang ihnen ein erfolgreiches Comeback und sie wurden auch international bekannt. Der Film und das Album, das ebenfalls "Buena Vista Social Club" heißt, lösten sowohl in Amerika, als auch in Europa große Begeisterung für lateinamerikanische Musik aus.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. Dezember

    1642 Der holländische Seefahrer Abel Tasman, der als erster Navigator Australien umsegelt, entdeckt Neuseeland.
    1888 An der Pariser Börse kommt es zum so genannten Panama-Krach. Ferdinand de Lesseps, Gründer der Gesellschaft für den Bau des Panamakanals, wird 1893 zu einer hohen Gefängnisstrafe verurteilt.
    1935 Die spanische dramatische Romanze "Doña Rosita bleibt ledig oder Die Sprache der Blumen" von Federico García Lorca hat in Barcelona Premiere.