Buddy Holly

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Sänger; * 7. September 1936 in Lubbock, Texas, † 3. Februar 1959 bei Mason City, Iowa

    eigentlich: Charles Hardin Holly;

    begann bereits mit sieben Jahren seine ersten eigenen Songs zu komponieren. 1953 trat er zum erstem Mal bei einem lokalen Radiosender auf. 1956 erhielt er seinen ersten Plattenvertrag bei einem Country-Label, das er aber bereits kurze Zeit später wieder verließ, da er keinen Rock and Roll spielen durfte. 1957 gründete Holly zusammen mit alten Kollegen die Band "Buddy Holly and The Crickets" und ging zusammen mit großen Stars wie Paul Anka, Chuck Berry und den "Everly Brothers" auf Tournee. Der 1958 veröffentlichte Song "That'll be the day" wurde zu ihrem ersten großen Erfolg. Heute gilt Buddy Holly neben Elvis Presley als einer der bekanntesten Rock and Roll-Sänger aller Zeiten. Er starb am 3. Februar 1959 bei einem Flugzeugabsturz.

    Weitere Hits waren unter anderem Peggy Sue, Rave on und Words of Love.

    Alben (Auswahl)

    1957 - The Chirping Crickets

    1958 - That'll Be The Day



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.