Buche

    Aus WISSEN-digital.de

    Buche f171392 Martina Berg.jpg

    Gattung aus der Familie der Buchengewächse; verschiedene Buchenarten kommen in allen gemäßigten Breiten der Nord- und Südhalbkugel vor.

    In unseren Breiten wachsen die Rotbuche und die Weißbuche (Hainbuche). Beide haben eine graue, glatte Rinde. Unterscheiden kann man sie vor allem nach ihrer Blattform: Die Weißbuche hat längliche, spitz zulaufende Blätter, die gefältelt wirken; die Blätter der Rotbuche sind glatt, dunkelgrün und oval geformt. Rot- und Weißbuche sind einhäusig, die Blüten werden vom Wind bestäubt. Die ölhaltigen Früchte der Rotbuche (Bucheckern) sitzen in holzigen Fruchthüllen. Die Rotbuche ist der wichtigste heimische Laubbaum.

    Buche f23088409 Swetlana Wall.jpg

    In Buchenholz, in die so genannten Buchenstäbe, schnitten die Germanen ihre Schriftzeichen, die Runen; davon leiten sich die Ausdrücke Buchstaben und Buch her. Die Hainbuche besitzt das härteste Holz heimischer Wälder. Nach diesem harten und schwer zu bearbeitenden Holz nennt man eine derbe, widerwärtige Sache auch hagebüchen oder hanebüchen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.