Broderick Crawford

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Schauspieler; * 9. Dezember 1911 in Philadelphia, † 26. April 1986 in Rancho Mirage, Kalifornien

    eigentlich: William Broderick Crawford;

    Broderick Carwfords Karriere begann am Broadway, wo er 1937 mit seiner Rolle in der John Steinbeck-Bühnenadaption "Of Mice and Men" berühmt wurde. Anschließend ging er nach Hollywood, wo er jedoch die Rolle in der Verfilmung des Theaterstücks nicht erhielt.

    In den nächsten Jahren spielte er mit durchwachsenem Erfolg in vielen eher kleinen Produktionen mit. 1950 gewann er mit dem Part des Willie Stark den Oscar als bester Hauptdarsteller in "Der Mann, der herrschen wollte" ("All the King's Men", 1949).

    Trotz dieses Erfolgs kam Crawfords Karriere nicht richtig in Schwung. 1955 beschloss der Fernsehproduzent Frederick Ziv, dem Oscargewinner eine Chance zu geben und ihn für die Hauptrolle in der Fernsehserie "Highway Patrol" zu engagieren, die erfolgreich bis 1959 gedreht wurde. Dies führte zu einem Popularitätsanstieg Crawfords, was ihm weitere große Fernsehrollen einbrachte. Auch wenn er es noch mit einigen weiteren Kinofilmen versuchte, an die Erfolge seiner Fernsehauftritte konnte er nicht anknüpfen.

    Crawford ist einer der wenigen Schauspieler, denen zwei Sterne auf dem Hollywood Walk of Fame gewidmet sind: Ein Kino- und ein Fernsehstern.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.