Bridget Riley

    Aus WISSEN-digital.de

    englische Malerin; * 24. April 1931 in London

    eine Hauptvertreterin der Op-Art; studierte von 1949 bis 1955 am Goldsmiths College und dem Royal College of Art. Ihre Bilder bestehen im Sinne der Op-Art aus der Verschränkung dynamischer und linearer Systeme, die eine illusionäre Raumbewegung suggerieren; die Arbeiten werden vom Betrachter als aktives Form- und Farbkontinuum wahrgenommen. Die Ausstellung "The Responsive Eye" im Museum of Modern Art in New York stellte einen wichtigen Impuls in der Enwicklung der Op-Art als Kunstrichtung dar. Riley beeinflusste so maßgeblich die Entwicklung der Op-Art und verwandter Stilrichtungen in den 1960er und 70er Jahren. 1983 entwarf Bridget Riley die Innengestaltung für das Royal Liverpool Hospital.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.