Brian Faulkner

    Aus WISSEN-digital.de

    nordirischer Politiker; * 18. Februar 1921, † 3. März 1977

    Der protestantische Sohn eines Textilfabrikanten war 1949 das erste Mal ins nordirische Parlament gewählt worden. Faulkner verfolgte von Anfang an eine harte, katholikenfeindliche Politik. Besonderen Unwillen der katholischen Bevölkerungsminderheit zog er sich 1956 zu: Während eines Marsches von protestantischen Gläubigen ließ er die katholischen Bewohner auf den Feldern der Umgebung festhalten, damit die Protestanten überall die englische Fahne hissen konnten. Seine kompromisslose Haltung trieb viele Katholiken in die Untergrundarmee IRA. Als Faulkner dann schließlich auf Versöhnungskurs umschwenkte, waren die Spannungen und Konflikte bereits weit fortgeschritten.

    Faulkner übernahm 1973 die Führung einer von Katholiken und Protestanten gemeinsam gebildeten Regierung. Dieser wichtige Schritt in eine Zukunft, die ein friedliches Miteinander der beiden verfeindeten Konfessionen in Nordirland möglich machen sollte, scheiterte. Der Rückhalt für die Regierung in der Bevölkerung fehlte, und so kam es zu einem Generalstreik, in dessen Folge sich Faulkner enttäuscht aus der Politik zurückzog. Brian Faulkner starb bei einem Unfall in der Nähe von Belfast.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.