Brennöfen

    Aus WISSEN-digital.de

    Hochtemperaturaggregate für das Sintern keramischer Erzeugnisse, die mit Gas, Öl oder Elektroenergie (selten mit Kohle) beheizt werden, wobei die als Strahlung (Elektroenergie) oder in den heißen Verbrennungsgasen (Öl, Gas) enthaltene Wärme direkt oder indirekt (Muffel, gekapseltes Brenngut) mit den Rohlingen in Kontakt kommt. Indirekte Wärmeübertragung bewirkt gleichmäßigere Temperaturverteilung in den Brennöfen.

    Zu den periodischen Brennöfen gehören Kammer-, Hauben-, Herdwagen- und Rundöfen, zu den kontinuierlichen Brennöfen Ring-, Tunnel- und Durchlauföfen. Periodische Brennöfen haben den Vorteil, sich an veränderliche Erzeugnisse und Durchsätze beim Nachteil einer geringeren Leistung und energetischen Effektivität anpassen zu können. Kontinuierliche Öfen setzen konstanten Durchsatz bei konstantem Besatz voraus, wobei sie energetisch günstiger arbeiten und hohe Leistung bringen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.