Bremerhaven

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt im Bundesland Bremen, an der Weser und an der Geeste gelegen; ca. 122 000 Einwohner.

    Schifffahrtsmuseum, Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung; Hafen, Fischerei, Schiffsbau.

    Geschichte

    Verladung von Containern in Bremerhaven

    Das heutige Stadtgebiet wird bereits seit über 2000 Jahren besiedelt. Die Dörfer Geestendorf und Wulsdorf (heute zu Bremerhaven gehörend) wurden bereits 1139 urkundlich erwähnt.

    1827 ließ Bremen an der Wesermündung einen Vorhafen anlegen, der im Rahmen des Amerikahandels und der Auswanderungswelle nach Amerika rasch an Bedeutung gewann. Die schnell wachsende Siedlung in der Umgebung des Hafens erhielt 1851 das Stadtrecht. Hochseefischerei und Schiffbau wurden zu weiteren wirtschaftlichen Standbeinen der jungen Siedlung. 1924 wurden die benachbarten preußischen Mittelstädte Geestemünde und Lehe zur neuen Stadt Wesermünde vereinigt, die die zum Land Bremen gehörige Stadt Bremerhaven umschloss. 1947 wurde Wesermünde in Bremerhaven umbenannt



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.