Bremen (Stadt)

    Aus WISSEN-digital.de

    {{#box:start|infobox}}

    Bremen

    Bundesland Bremen
    Höhe 12 m.ü.NN
    Fläche 325 km²
    Einwohner 545.000
    Vorwahl 0421
    KFZ-Kennzeichen HB
    Webpräsenz www.bremen.de

    {{#box:end}}


    Marktplatz in Bremen

    Freie Hansestadt; Hauptstadt des Bundeslandes Bremen, an der Weser gelegen; ca. 545 000 Einwohner.

    Universität; Hafen, Handelszentrum, Industriestandort.

    Kunst und Kultur

    Bremer Stadtmusikanten

    Der Wohlstand der Hansezeit drückt sich v.a. in den Bauwerken jener Zeit aus: dem Dom (11.-16. Jh.), der Kirche Unserer Lieben Frauen (14. Jh.), der Martini-, Katharinen- und Ansgarikirche usw.; in vielen öffentlichen und privaten Profan-Bauwerken wie dem Rathaus (gotischer Kernbau, 1405-10; von Lüder von Bentheim in Renaissanceformen umgestaltet, 1609-21; Unesco-Weltkulturerbe), dem Haus Langenstr. 112 (1620-30) u.a. Wahrzeichen der Stadt ist die Rolandsäule (1404, Unesco-Weltkulturerbe).

    Die Gebäude der Böttcherstraße (1928), von B. Hoetger geschaffen, boten viel öffentlichen Diskussionsstoff.

    Der Bremer Kunsthalle (1823 vom Kunstverein gegründet und 1849 mit eigenem Haus versehen) stand das Vermächtnis des Senators Klugkist und des Sammlers Albers als Grundausstattung zur Verfügung (Dürer, deutscher Kleinmeister, Niederländer des 17. Jh.s). Bis heute weitete sich der Bestand enorm aus: mit Werken des späten 18. Jh.s, besonders deutschen und französischen des 19. und 20. Jh.s bis hin zur abstrakten Kunst.

    Geschichte

    Bremer Rathaus

    Gegründet 787 als Bistum durch Karl den Großen. Seit dem 13. Jh. von den Bischöfen unabhängig, 1276 Beitritt zur Hanse, Mitglied des Schmalkaldischen Bundes, 1541 reichsunmittelbar, 1810 bis 1813 französisch, 1815 Freie Stadt im Deutschen Bund, erwarb 1827 Bremerhaven; Aufschwung zum Übersee- und führenden deutschen Auswandererhafen (Norddeutscher Lloyd); 1848/49 Beseitigung der patrizischen Ratsverfassung, 1866 Beitritt zum Norddeutschen Bund, Zollanschluss an das Reich erst 1888; 1919 kurzzeitig Räterepublik, ab 1933 gemeinsam mit Oldenburg von einem Reichsstatthalter regiert.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.