Braun'sche Röhre

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Kathodenstrahlröhre;

    Bildröhre zur Anzeige alphanumerischer und grafischer Informationen sowie bewegter Bilder. Die Bildröhre des Fernsehgerätes ist ebenso eine Kathodenstrahlröhre wie die des Radars und des Oszilloskops. Die Braun'sche Röhre ist eine Vakuumröhre, in der eine geheizte Kathode einen Elektronenstrahl aussendet, der auf einer fluoreszierenden Schicht (meist Phosphor) einen Lichtpunkt mit einer gewissen Leuchtdauer erzeugt. Dessen Helligkeit steuert der so genannte Wehnelt-Zylinder. Das aus diesem austretende Elektronenbündel wird von elektrischen oder magnetischen Linsen zu einem Elektronenstrahl fokussiert. Das Ablenksystem führt den Strahl durch elektrostatische und/oder elektromagnetische Beeinflussung mit hoher Geschwindigkeit horizontal und vertikal über den Bildschirm, der somit an jeder Stelle von diesem berührt werden kann. Benannt ist die Röhre nach ihrem Erfinder Karl Ferdinand Braun.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.