Brétigny

    Aus WISSEN-digital.de

    Ortschaft in Frankreich, östlich von Chartres gelegen; 21 600 Einwohner.

    Kirche Saint Pierre (11. Jh.).

    Geschichte

    Am 8. Mai 1360 wurde in Brétigny der Friede zwischen Johann II. von Frankreich und Eduard III. von England geschlossen; England erhielt in dessen Rahmen das Poitou, die Guyenne und Gascogne sowie Calais. Der Vertrag kam nach der für die Franzosen vernichtenden Schlacht bei Poitiers zustande. Johann II., den die Engländer gefangen genommen hatten, wurde gegen Lösegeldzahlung und die Abtretung französischer Gebiete freigelassen; dafür verzichtete Eduard III. auf den französischen Thron. Der in Calais ratifizierte Friedensvertrag (auch: Vertrag von Calais) wurde jedoch nach kurzer Frist erneut gebrochen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.