Bonifatius von Tarsus

    Aus WISSEN-digital.de

    Märtyrer; * im 3. Jahrhundert in Rom (?), † um 306 in Tarsus (Türkei) (?)

    Heiliger; die legendarische Überlieferung berichtet, Bonifatius sei kein Christ gewesen, als er von einer reichen Römerin nach Tarsus geschickt wurde, um dort die Reliquien von Märtyrern zu finden und für sie zu bergen. Dort soll er unter dem Eindruck der Christenverfolgung des Kaisers Galerius bekehrt worden sein und, als er seinem neuen Glauben nicht abschwören wollte, gefoltert und schließlich durch siedendes Pech getötet worden sein.

    Seine Reliquien wurden nach Rom gebracht und dort in den Katakomben der Via Latina bestattet.

    Der angelsächsische Missionar Winfrid benannte sich nach ihm Bonifatius, weil er einen Tag nach dem Festtag des Bonifatius von Tarsus mit der Germanenmission beauftragt wurde.

    Bonifatius von Tarsus ist einer der Eisheiligen. Fest: 14. Mai.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.