Blindmulle

    Aus WISSEN-digital.de

    (Myospalax)

    Blindmulle leben in Innerasien. Sie brauchen weiche Böden und leben in Höhen bis zu 2 000 Meter. Von ihrer Gestalt her sind sie Maulwürfen sehr ähnlich und gut an die unterirdische Lebensweise angepasst. Sie haben eine Körperlänge von 15 bis 25 Zentimetern, eine Schwanzlänge bis sieben Zentimeter und ein Gewicht von bis zu 250 Gramm. Ihr Fell ist weich und meist hellgrau mit einem weißen Fleck, der sich von der Schnauze bis fast zum Hals zieht. Die Vorderfüße sind zu Graborganen mit drei großen Krallen ausgebildet.

    Die Nahrung besteht aus Getreidepflanzen, Knollen, Wurzeln und manchmal Larven. Die tiefen, unterirdischen Baue, die mit Nest-, Vorrats- und Kotkammern ausgestattet sind, sind an der Oberfläche durch die charakteristischen Hügel gut zu erkennen. Die Tiere können auf Ackerbauflächen große Schäden anrichten.

    Systematik

    Einzige Gattung in der Gattungsgruppe Blindmulle (Myospalacini) in der Unterfamilie Eigentliche Wühler (Cricetinae).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.