Blinddarmentzündung

    Aus WISSEN-digital.de

    Typhlitis

    Die eigentliche Blinddarmentzündung (Typhlitits) ist eine Erkrankung, die durch chronische Verstopfung und/oder durch Versagen der Bauhin-Klappe verursacht wird. Es handelt sich eigentlich um eine Entzündung des letzten Teiles des Krummdarms (Ileum), die auf den Blinddarm übergreift und meist auch in die weitere Umgebung ausstrahlt. Durch den chronischen Reiz wird das Bauchfell gereizt, das Fibrin erzeugt, was wiederum Verwachsungen mit der Umgebung verursacht. Dadurch wird die Beweglichkeit des Darmes gehemmt, der darauf mit Stuhlverstopfung und Krämpfen reagiert.

    Die eigentliche Blinddarmentzündung muss nicht immer ein dramatisches Ereignis darstellen, wird aber mit der Zeit zu einer quälenden Krankheit, die eine Operation erforderlich macht. Akute Reizungen des Blinddarms entstehen durch Blähungen und Kotverhaltungen und können sehr schmerzhaft sein.

    Appendizitis

    Die eigentliche Blinddarmentzündung wird von Laien meist mit der Entzündung des Wurmfortsatzes (Appendix) verwechselt, der am Blinddarm hängt. Diese wird Appendizitis genannt. Die Ursache einer Appendizitis kann eine chronische Blinddarmentzündung sein; meist aber findet man bei der Operation einen geschwollenen Wurmfortsatz, der Eiter enthält, während die Umgebung gesund ist. In solchen Fällen lässt sich nur selten eine unmittelbare Ursache für die Entzündung finden. Wird die Eiterung nicht rechtzeitig durch eine Operation beseitigt, so bricht sie durch die dünne Wand des Wurmfortsatzes und ergießt sich in die Bauchhöhle, wo sie sich äußerst schnell ausbreitet und zur Bauchfellentzündung führt.

    Die typischen Anzeichen der akuten Appendizitis sind Blässe, Übelkeit und schneller, kleiner Puls. Der Schmerz muss nicht genau in der Gegend des Wurmfortsatzes liegen. Wird nach dem Druck auf die Stelle zwischen Nabel und rechtem Darmbeinstachel die Hand plötzlich weggenommen, so tritt ein heftiger, so genannter "Loslassschmerz" auf.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.