Blasverfahren

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Sauerstoffblasverfahren, Windfrischverfahren;

    ein Verfahren zur Stahlherstellung durch Behandeln von flüssigem Roheisen mit sauerstoffhaltigen Gasen (z.B. Luft) oder technisch reinem Sauerstoff ohne äußere Wärmezufuhr. Durch Auf-, Ein- oder Durchblasen des Gases werden die im Roheisen vorhandenen Eisenbegleiter oxidiert, so dass aus dem Roheisen Stahl entsteht.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.