Björn Wirkola

    Aus WISSEN-digital.de

    norwegischer Skispringer; * 4. August 1943 in Alta

    Selten hat ein Skispringer die Konkurrenz so beherrscht wie Björn Wirkola zu seiner Zeit. Der Norweger wurde in Alta, einem Dorf in der nördlichsten Provinz Finnmark, geboren. Nach anfänglichen Erfolgen als Junior in der Nordischen Kombination, zog es ihn zum Skispringen, wo ihm 1965 der Durchbruch zur Weltklasse gelang. Bereits ein Jahr später verzeichnete Wirkola beispiellose Erfolge: Sowohl auf der Normal- wie auch auf der Großschanze wurde er norwegischer Meister sowie Weltmeister. Beim Skifliegen in Vikersund stellte er mit 146 m einen neuen Weltrekord auf. 1967 gewann er am Holmenkollen und die Vierschanzen-Tournee. Statt sich im folgenden Sommer konsequent auf die Olympischen Spiele in Grenoble vorzubereiten, baute Wirkola in seinem Heimatdorf ein Haus. Zunächst schien sein großer Trainingsrückstand nicht ins Gewicht zu fallen, denn erneut siegte er bei der deutsch-österreichischen Vierschanzen-Tournee. Doch in Grenoble schließlich kam ein bitterer Rückschlag, der Norweger gewann nicht einmal eine Medaille. 1969 erzielte er seinen dritten Erfolg bei der Vierschanzen-Tournee.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.