Björk

    Aus WISSEN-digital.de

    isländische Sängerin und Schauspielerin; * 21. November 1965 in Reykjavik; eigentlich: Björk Gudmundsdottir;

    Björk mit Catherine Deneuve in "Dancer in the Dark"

    konnte bereits als Sängerin der isländischen Avantgarde-Popgruppe "The Sugarcubes" internationale Erfolge verzeichnen. Nach der Auflösung der Band Anfang der 1990er Jahre hatte Björk mit dem ersten Album ihrer Solokarriere, "Debut" (1993), den wirklichen Durchbruch. Während sich die "Sugarcubes" eher vom Jazz beeinflussen ließen, avancierte Björk nun mit ihren exzentrischen, elektronisch begleiteten Balladen schnell zum schillernden Paradiesvogel der Londoner Dancefloor-Szene. Das 1997er Album "Homogenic" ist deutlich nachdenklicher und noch stärker experimentell geprägt als seine Vorgänger.

    Björk spielte auch in Lars von Triers Film "Dancer in the Dark" (1999) mit; für ihre Rolle wurde sie bei den Filmfestspielen in Cannes als "beste Hauptdarstellerin" ausgezeichnet.

    Alben (Auswahl)

    1993 - Debut

    1995 - Post

    1997 - Homogenic

    2000 - Selmasongs (Soundtrack zu "Dancer in the Dark")

    2001 - Vespertine

    2004 - Medulla

    2007 - Volta



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.