Bipedie

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: bi, "zwei" und pes, "Fuß")

    Zweifüßigkeit; Fortbewegungsweise von Wirbeltieren, die sich bevorzugt oder ausschließlich auf den hinteren Extremitäten fortbewegen. Dadurch sind vielfach die Vordergliedmaßen schwächer entwickelt (wie z.B. urzeitlich bei verschiedenen Dinosauriern, heute beim Känguru und beim Menschen) und können nicht mehr zum Laufen benutzt werden, eventuell noch zum Abstützen. Sie werden dann für andere Tätigkeiten genutzt oder sind im Laufe der Evolution für andere Funktionen weiterentwickelt worden, wie bei den Vögeln, wo sie zu Flügeln oder beim Menschen, wo sie zu Greifwerkzeugen umfunktioniert wurden. Die Veränderung der Vorderextremitäten ist auch eine Anpassung an veränderte Umweltbedingungen und Lebensweisen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.