Binomial-Verteilung

    Aus WISSEN-digital.de

    Begriff der Statistik. Um bei n-mal wiederholten unabhängigen Versuchen die Häufigkeit, mit der ein bestimmtes Ereignis eintritt, modellhaft darzustellen, verwendet man unter anderem die Binomial-Verteilung. Voraussetzung für die Anwendung der Binomial-Verteilung ist, dass nur eine dichotomische Aufteilung möglich ist, d.h. das Ereignis kann entweder eintreten oder nicht eintreten.

    Beispiel für eine binomialverteilte Zufallsvariable ist die Anzahl der Würfe mit dem Ergebnis "Zahl" bei mehrmaligen Münzwurf.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.