Bill of Rights

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch "Gesetz der Rechte")

    englisches Staatsgrundgesetz von 1689, hervorgegangen aus der "Declaration of Rights", in der das Parlament seine alten Rechte und Forderungen gegenüber der Krone zusammenfasste (Steuerbewilligungsrecht, Freiheit der Wahl und der Rede, kein stehendes Heer), anerkannt von Wilhelm III. von Oranien und Maria II. bei der Thronbesteigung, vom ordnungsgemäßen Parlament in Gesetzesrang gebracht; die Gefahr des Absolutismus war dadurch gebannt und der Parlamentarismus fest begründet.

    Vergleiche auch Virginia Bill of Rights.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.