Bibelillustrationen

    Aus WISSEN-digital.de

    die künstlerische Gestaltung der Bibel.

    Die Quedlinburger Itala-Fragmente (4. Jh., Berlin) gehören zu den ältesten Dokumenten der antiken Buchmalerei. Die mittelalterliche Buchmalerei stellte die Bibelillustrationen ins Zentrum ihrer Arbeit. In der romanischen Epoche kam es zu Bildfolgen, die sich über den gesamten Bibeltext erstreckten (z.B. die so genannte Gumpertsbibel, Ende 12. Jh., mit ca. 150 Miniaturen). Die Apokalypse-Illustrationen wurden seit etwa dem 13. Jh. häufiger. Die Bilder-Bibel fasst Zyklen biblischer Bilder zusammen und erläutert diese knapp. Die Biblia pauperum, die Holzschnitt- und Kupferstichzyklen Dürers und nachfolgender Meister, gehören hierzu. Seit Mitte des 16. Jahrhunderts erscheinen Bibelillustrationen auch in der Technik des Kupferstiches und der Radierung (z.B. Endter Bibelillustrationen, 1641). Bedeutende moderne Illustratoren wie Liebermann, Kubin, Corinth, Chagall und andere haben sich künstlerisch mit der Bibel befasst.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.