Beyoncé Giselle Knowles

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanische Sängerin; * 4. September 1981 in Houston, Texas

    Die R&B-Sängerin hatte ihren Durchbruch mit der erfolgreichen Band "Destiny's Child". Nachdem die Gruppe Mitte des Jahres 2003 eine Pause eingelegt hatte, startete Knowles eine erfolgreiche Solokarriere mit ihrem Album "Dangerously in Love" (2003). Erfolgreiche Single-Auskoppelungen aus ihrem Album sind unter anderem "Crazy in Love", "Baby Boy" und "Me, Myself and I". 2006 erschien ihr zweites Soloalbum ("B'Day"). Die beiden Singleauskopplungen "Déja Vu" und "Irreplaceable" waren große Charterfolge.

    2004 erhielt sie fünf Grammy-Awards, unter anderem in den Kategorien "Bester R&B-Song", "Beste Darbietung einer R&B-Sängerin" sowie "Bestes Album".

    2002 hatte Knowles in dem Film "Austin Powers: Goldständer" ihr Schauspieldebüt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.