Beyoncé Giselle Knowles

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanische Sängerin; * 4. September 1981 in Houston, Texas

    Die R&B-Sängerin hatte ihren Durchbruch mit der erfolgreichen Band "Destiny's Child". Nachdem die Gruppe Mitte des Jahres 2003 eine Pause eingelegt hatte, startete Knowles eine erfolgreiche Solokarriere mit ihrem Album "Dangerously in Love" (2003). Erfolgreiche Single-Auskoppelungen aus ihrem Album sind unter anderem "Crazy in Love", "Baby Boy" und "Me, Myself and I". 2006 erschien ihr zweites Soloalbum ("B'Day"). Die beiden Singleauskopplungen "Déja Vu" und "Irreplaceable" waren große Charterfolge.

    2004 erhielt sie fünf Grammy-Awards, unter anderem in den Kategorien "Bester R&B-Song", "Beste Darbietung einer R&B-Sängerin" sowie "Bestes Album".

    2002 hatte Knowles in dem Film "Austin Powers: Goldständer" ihr Schauspieldebüt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.