Bewusstsein

    Aus WISSEN-digital.de

    Die Beziehung des Ich auf einen äußeren oder inneren Gegenstand, wobei das, was bewusst ist, der Bewusstseinsinhalt, das Objekt ist; derjenige, dem etwas bewusst ist, ist das Ich, das Subjekt. Die verschiedenen Bewusstseinsinhalte stehen in ihrer Ichbezogenheit in einem durchgängigen Zusammenhang. Tritt ein seelisches Erlebnis nicht über die Bewusstseinsschwelle, so liegt es im Unterbewusstsein und beeinflusst von dort her unser Verhalten. Das Bewusstsein befähigt uns zum zielgerichteten Denken und Handeln.

    Man unterscheidet zwischen dem Individual- und dem Kollektivbewusstsein.

    Erst Anfang des 20 Jh.s wurde durch die Psychoanalyse erkannt, wie wichtig und grundlegend die Bedeutung des Unbewussten ist. Für die Psychologie ist es der hauptsächliche Untersuchungsgegenstand, der Behaviorismus dagegen leugnet seine Eigenständigkeit.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.