Bernward

    Aus WISSEN-digital.de

    Bischof von Hildesheim; * um 960 in Hildesheim, † 20. November 1022 in Hildesheim

    Heiliger; Erzieher und Kaplan Kaiser Ottos III., Anhänger der cluniazensischen Reformbewegung, ab 993 Bischof von Hildesheim. Bernward baute die Verwaltung seines Bistums auf und förderte die Kunst. Unter ihm wurde Hildesheim zum Kunstzentrum ("Bernwardkunst"). Er legte den Grundstein der Sankt-Michaels-Kirche in Hildesheim (1010), in der er auch begraben ist.

    Die bernwardinische Kunst bildet einen Höhepunkt ottonischer Kunst, besonders die bronzene Bernwardstür (1015, Anfang der romanischen Plastik), die Bernwardssäule (nach 1015), beide für Sankt Michael, heute im Dom, sowie kostbares kirchliches Gerät wie Bernwardskreuz und Bernwardsleuchter.

    Bernward ist der Patron der Goldschmiede.

    Fest: 20. November, in Hildesheim 16. August (Übertragung der Gebeine).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.