Bernhard Kellermann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 4. März 1879 in Fürth, † 17. Oktober 1951 in Klein-Glienicke

    Bernhard Kellermann zählte zu den beliebtesten Autoren der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bereits sein erster Roman "Yester und Li" machte ihn bekannt. Ein Bestseller wurde der Roman "Der Tunnel" (1913). Während des Dritten Reichs konnte Kellermann zwar weiter publizieren, musste aber Repressalien durch das Regime hinnehmen. Sein pazifistischer Roman "Der 9. November" wurde ein Opfer der Bücherverbrennung.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg engagierte sich Kellermann in der DDR, wo er unter anderem auch Volkskammerabgeordneter wurde (1949). Während Kellermanns Werk in der zweiten Hälfte des 20. Jh.s in Westdeutschland weitgehend in Vergessenheit geriet, wurde es in der DDR neu aufgelegt.

    Weitere Werke: "Lied der Freundschaft" (1935), "Totentanz" (1948) u.a.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.