Bernardino Campi

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * 1522 in Cremona, † um 1590

    Mitglied der italienischen Künstlerfamilie Campi aus Cremona, die im 16. Jh. hauptsächlich in Cremona und Mailand tätig war und deren Mitglieder durchweg manieristische Eklektiker waren; wahrscheinlich ein Verwandter der Campi; Schüler von Giulio Campi; weitergebildet unter dem Einfluss des Giulio Romano, der Venezianer, später Correggios. Hauptvertreter des akademisch kühlen Eklektizismus, der aber doch -- namentlich unter dem Einfluss Correggios -- einige bedeutende dekorative Werke schuf. Tätig in Mantua, seit 1541 in Cremona, Mailand, Guastalla und Reggio Emilia.

    Hauptwerke: Kuppelfresken für S. Sigismondo bei Cremona (1570), weitere Werke in Cremona: im Dom, in San Agata u.a. In Mailand: in San Paolo und San Marco; in der Brera: Fresken aus dem Castello von San Colombano. In Reggio Emilia: Fresken im Chor von San Prospero. Ferner zahlreiche Bildnisse. Lehrer der Malerin S. Anguissola.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.