Bernard Le Bovier de Fontenelle

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Schriftsteller und Philosoph; * 11. Februar 1657 in Rouen, † 9. Januar 1757 in Paris

    bedeutender Vorläufer der Aufklärung; Neffe des großen Dramatikers Pierre Corneille; bemühte sich zunächst mit wenig Erfolg, mit Dramen wie "Psyche" und "Aspar" in die Fußstapfen seines Onkels zu treten, bis er seine wahre Begabung erkannte, den glatten, eleganten Plauderstil, der seiner Prosa und seinen philosophischen Essays große Verbreitung garantierte und bald auch die Konversation am Hof und in den literarischen Salons bestimmte.

    Besonders Fontenelles an Descartes orientierte Schrift "Entretiens sur la pluralité des mondes" ("Gespräche über die Vielheit der Welten"), die von Gottsched ins Deutsche übersetzt wurde, blieb für nahezu ein Jahrhundert das unerreichte Vorbild populärwissenschaftlicher Literatur.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.