Bernard Le Bovier de Fontenelle

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Schriftsteller und Philosoph; * 11. Februar 1657 in Rouen, † 9. Januar 1757 in Paris

    bedeutender Vorläufer der Aufklärung; Neffe des großen Dramatikers Pierre Corneille; bemühte sich zunächst mit wenig Erfolg, mit Dramen wie "Psyche" und "Aspar" in die Fußstapfen seines Onkels zu treten, bis er seine wahre Begabung erkannte, den glatten, eleganten Plauderstil, der seiner Prosa und seinen philosophischen Essays große Verbreitung garantierte und bald auch die Konversation am Hof und in den literarischen Salons bestimmte.

    Besonders Fontenelles an Descartes orientierte Schrift "Entretiens sur la pluralité des mondes" ("Gespräche über die Vielheit der Welten"), die von Gottsched ins Deutsche übersetzt wurde, blieb für nahezu ein Jahrhundert das unerreichte Vorbild populärwissenschaftlicher Literatur.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.