Bergognone

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * 1481 (?) , † 1522 (?)

    eigentlich: Ambrogio da Fossano;

    alias: Borgognone;

    Hauptmeister der lombardischen Schule vor Leonardo da Vinci;

    Schüler Foppas, beeinflusst von Zenale, tätig in Mailand, um 1488-95 in der Certosa von Pavia.

    Stilistisch noch ganz der älteren lombardischen Kunst, Foppa und Mantegna verpflichtet; von der Kunst Leonardo da Vincis - selbst in seinen späteren Werken - kaum berührt. Am besten in den einfachen Andachtsbildern, thronenden Madonnen und ruhigen Zustandsbildern.

    Hauptwerke: Fresken in der Certosa von Pavia; in der Chornische von San Simpliciano, Mailand, mit Krönung Mariä. Altarwerke: "Kreuzigung" (1490, Certosa von Pavia), "Thronender Ambrosius mit Heiligen" (1490, ebenda), "Kreuztragender Christus" (Pavia, Akademie), vielteiliges Altarbild mit Thronender Madonna (1498, Bergamo, San Spirito), "Madonna" (Mailand, Ambrosiana), "Himmelfahrt Mariä" (ebenda, Brera), "Thronende Madonna" (Berlin, Staatliche Museen), "Jungfrau mit Kind und Heiligen" (um 1490, London, National Gallery; wohl aus der Certosa von Pavia stammend).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.