Benutzeroberfläche

    Aus WISSEN-digital.de

    Darstellung eines Betriebssystems bzw. einer Anwendung auf dem Monitor. Dabei unterscheidet man zwischen Kommando-orientierten Benutzeroberflächen (z.B. MS-DOS) und grafischen Benutzeroberflächen (z.B. Windows, OS/2, MacOS). Bei Kommando-orientierten erfolgt die Eingabe von Befehlen mittels Tastatur durch Eingabe von Text oder Zeichen. Hierbei muss der Anwender den Befehlssatz erlernen und die richtige Anwendungsweise (Art der Syntax) beherrschen, wodurch vielen Normalanwendern Kommando-orientierte Benutzeroberflächen als unkomfortabel und veraltet erscheinen. Bei grafischen (objektorientierten) Benutzeroberflächen werden alle Befehle mittels Mausklicks auf Schaltflächen oder Symbole an den Computer übergeben. Durch die stark visualisierte Befehlsstruktur erlernt der Anwender sehr schnell die verschiedenen benötigten Aktionen, die ihm einen effektiven Umgang mit dem Rechner ermöglichen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.