Benno

    Aus WISSEN-digital.de

    Bischof von Meißen; * 1010 in Hildesheim, † 16. Juni (?) 1106 in Naumburg (?)

    Heiliger; Missionar der Wenden.

    Benno wurde Bernward von Hildesheim zur Erziehung anvertraut. Er erhielt seine Ausbildung im Kloster Sankt Michael in Hildesheim, dann in Paris. 1040 wurde er in Hildesheim zum Priester geweiht. Kaiser Heinrich III. berief ihn zum Leiter des neu gegründeten Stiftes Goslar. 1066 wurde er Bischof von Meißen. Im Investiturstreit zwischen Kaiser Heinrich IV. und Papst Gregor VII. stellte sich Benno auf die Seite des Papstes. Heinrich setzte ihn deshalb zweimal ab. Erst 1088 konnte Benno wieder nach Meißen zurückkehren. Er starb vermutlich am 16. Juni 1106 in Naumburg und wurde im Dom zu Meißen bestattet.

    Benno ist der Patron Altbayerns, Münchens und des Bistums Dresden-Meißen. 1523 wurde er heilig gesprochen, 1576 wurden seine Gebeine in den Liebfrauendom nach München übertragen.

    Fest: 16. Juni.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.