Bedeutung von Produktverpackungen für Marketing und Verkauf

    Aus WISSEN-digital.de

    Noch nie zuvor war es für Unternehmen so wichtig, nicht nur gute Produkte, sondern auch passende Verpackungen zu entwickeln. Der Wettbewerb am Markt ist nämlich groß - und Verpackungen können einen erheblichen Einfluss darauf haben, für welche Produkte sich die Kunden am Ende entscheiden. Es überrascht daher nicht, dass es inzwischen Spezialisten gibt, die sich ausschließlich mit der Entwicklung und Gestaltung von Produktverpackungen befassen.

    Verpackungen spielen im Marketing schon seit jeher eine große Rolle. Dies trifft besonders dann zu, wenn es darum geht, die Oberfläche einer Verpackung als Werbefläche zu nutzen. Die richtige Werbebotschaft kann am Ende dafür sorgen, dass sich der potentielle Käufer für ein bestimmtes Produkt entscheidet. Gerade im Konsumgüterbereich kommt den Produktverpackungen eine äußerst hohe Bedeutung zu.

    Nicht nur Werbeaufdrucke verkörpern eine Möglichkeit, um Produktverkäufe anzukurbeln. Ebenso gibt es den Ansatz, das Produkt für sich selbst sprechen zu lassen, d.h. es in einer transparenten Verpackung zu präsentieren. Insbesondere die so genannten Blisterverpackungen erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Sie sind vollständig aus transparentem Kunststoff gefertigt, wodurch der eigentliche Packungsinhalt bestmöglich in Augenschein genommen werden kann.

    Handel liebt Blisterverpackungen

    Vor allem im klassischen Einzelhandel gelten Blisterverpackungen als sehr beliebt. Dies hat zunächst damit zu tun, dass sich die einzelnen Verpackungen sehr gut präsentieren lassen. Im Regelfall ist es möglich, gleich mehrere Artikel hintereinander am Regal aufzureihen, wodurch die Produkte nur wenig Platz in Anspruch nehmen und gleichzeitig eine gute Verfügbarkeit für die Kunden gewährleistet ist. Gleichzeitig ermöglicht die Verpackung eine Qualitätskontrolle: Der Kunde sieht genau, ob sich der gewünschte Inhalt der Verpackung befindet.

    Es gibt noch einen weiteren Grund, weshalb die Blisterpackung im Einzelhandel so gut ankommt. Hierbei handelt es sich um die Tatsache, dass sie einen hervorragenden Diebstahlschutz verkörpert. Die meisten Verpackungen sind vergleichsweise groß gehalten, wodurch es Ladendieben erschwert wird, sie in Taschen verschwinden zu lassen. Als Folge sehen sich Kriminelle dazu gezwungen, die Packungen zunächst zu öffnen, um den Inhalt entnehmen zu können. Dies gestaltet sich wiederum ungemein schwierig, zumindest wenn die Entnahme des Inhalts verdeckt geschehen soll. Verpackungshersteller, wie die Seufert Transparente Verpackungen GmbH, bieten diesbezüglich sehr professionelle Lösungen an.

    Neuer Trend: Nachhaltige Verpackungen

    Seit einigen Jahren ist festzustellen, dass sich vor allem klassische Papier- und Kartonverpackungen stark auf dem Rückmarsch befinden. Allerdings können sich nicht alle Verbraucher hierfür begeistern. Gerade im Konsumgüterbereich ist daher festzustellen, dass einige Hersteller einen anderen Weg einschlagen. Sie entscheiden sich bewusst für Verpackungen, die mit einem hohen Maß an Nachhaltigkeit überzeugen, weil sie sich beispielsweise leicht recyceln oder auch anderweitig verwerten lassen. In Anbetracht des steigenden Verlangens der Verbraucher nach nachhaltigeren Gütern, wird der Anteil solcher Verpackungen in den kommenden Jahren noch zunehmen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.